Westfalenpokal    Aktion Ehrenamt                       

 

Torwart Schindler der Held im Elfmeterschießen!

C-Jugend des SCL zwingt im Finale den TuS Plettenberg in die Knie
Kreispokalfinale der C-Junioren: TuS Plettenberg - SC Lüdenscheid 3:5 nach Elfmeterschießen

 

Welch eine Dramatik gestern Abend in Herscheid! Bezirksliga-Primus TuS Plettenberg hatte bereits eine Hand am Pott, doch kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit glich der Kreisliga A Spitzenreiter durch Tim Schulze aus (68.), erzwang die Verlängerung und nach 2x5 torlosen Minuten das Elfmeterschießen. Hier blieben die SCL-Schützen Herms, Schulze, Chalail und Walter cool. Zum wahren Held aber avancierte Torwart Moritz Schindler, der Kasels Schuss an den Pfosten lenkte. Als Koc das Tor verfehlte, jubelte der große SCL-Anhang über den Sieg.

Die SCL Kicker jubelten gestern mit Ihrem Torwart Moritz Schindler ( Foto WR Lutz Großmann)
Die SCL Kicker jubelten gestern mit Ihrem Torwart Moritz Schindler ( Foto WR Lutz Großmann)

Karaboga (1.) und Steiner  (8.) verpassten für den SCL die frühe Führung. Dann kam der TuS besser ins Spiel und ging kurz nach der Pause durch Uzuns Freistoß in Führung (40.). Mit Glück vermied das El-Mourabit/Mai-Team den K.o., bekam in der Endphase aber nochmal Auftrieb und hatte seinerseits Pech, dass das klare Foul von Torwart Henneke an Schulze keinen Elfmeter nach sich zog (63.). Es wurde immer hektischer: Schulze gelang das längst verdiente 1:1 (68.), ehe Karabogas vermeintliches 2:1 in der Schlussminute wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannt  wurde.                                                      

(Bericht Lutz Großmann, WR vom 14.11.2012)
SCL: Faber - Schumacher, Car, Chalail, Walter, Koctürk, Karaboga, Cetin,
Nolting, Steiner, Dolovac  -  Herms, Schulze, Langner, Pabst

 

SCL siegt im Pokalkrimi

TuS Plettenberg - SC Lüdenscheid 3:5 n. E.

 

Herscheid: Dieses Endspiel der C-Junioren hatte alles zu bieten, was einen Pokalkrimi ausmacht: einen Ausgleichstreffer zwei Minuten vor Schluss, einen nicht gegebenen Strafstoß, ein vermeintliches Abseitstor in letzter Sekunde und am Ende ein packendes Elfmeterschießen, aus dem der SC Lüdenscheid als Sieger hervorging.
Lange Zeit sah der favorisierte Bezirksligaprimus TuS Plettenberg gestern Abend wie der sichere Sieger auf dem Sportplatz Müggenbruch aus, Batuhan Uzuns direkt verwandelter Freistoß aus der 42. Minute ließ die Blau-Gelben lange auf den Pokalgewinn hoffen, doch A-Liga Spitzenreiter SC Lüdenscheid warf in der letzten Viertelstunde alles nach vorne - mit Erfolg. Zunächst verweigerte Schiri Tekir den Lüdenscheidern einen Elfmeter, als TuS Keeper Hennecke nach einem verunglückten Rückpass Schulze abräumte (63.). Doch Schulze wurde zwei Minuten vor Schluss klasse von Nolting freigespielt und erzielte den hochverdienten Ausgleich. Riesig war der Jubel dann, als Fabian Steiner unmittelbar vor dem Schlusspfiff das vermeintliche 2:1 per Abstauber erzielte - doch Schiri Tekir unterband den Jubel umgehend, weil er zum Verblüffen der meisten Zuschauer auf Abseits entschied.
1:1 stand es also nach 70 Minuten und auch die Verlängerung brachte keinen Sieger. Das Elfmeterschießen musste entscheiden. Auf Lüdenscheider Seite verwandelten Chalail, Walter, Herms und Schulte sicher, während beim Favoriten nach zwei verwandelten Elfern die Nerven versagten. SCL Torwart Schindler hielt Kasels Elfmeter, und als Emre Koc das Leder auch noch vorbei schoss, kannte der Jubel des SC Lüdenscheid keine Grenzen mehr. Der Kreispokal der C-Junioren bleibt damit nach dem Vorjahressieg von Rot Weiß Lüdenscheid in der Kreisstadt. 
(Bericht Süderländer Tageblatt -  Sebastian Schulz vom 14.11.12)

Foto Süderländer Tageblatt Sebastian Schulz
Foto Süderländer Tageblatt Sebastian Schulz

Nach dem Sieg im Elfmeterschießen kannte der Jubel bei dem A-Liga-Tabellenführer SC Lüdenscheid keine Grenzen. Nach dem Spiel wurde noch lange mit den zahlreichen Fans,  die extra  zum Herscheider Müggenbruch gekommen waren, gefeiert.   

Mächtiger Schub für Punkterunde

Jugendfussball: SCL-C Junioren folgen RWL als Kreispokalsieger


Lüdenscheid: Ein Klassenunterschied war in den 70 Minuten regulärer Spielzeit und der zehnminütigen Verlängerung sowieso nicht zu sehen, und am Ende verdiente sich die C-Jugend des SC Lüdenscheid auch die Rückkehr des Glücks. Im Elfmeterschießen sicherte sich das Team von Hassan El Mourabit und Bernd Mai am Dienstag in Herscheid mit dem 5:3 Erfolg nach Elfmeterschießen gegen Bezirksligist TuS Plettenberg den Kreispokal und avancierte zum Nachfolger von RWL. Den Lokalrivalen hatte der in der A-Liga ungeschlagene Wehberg-Nachwuchs im Halbfinale bezwungen und damit auf dem Weg zum Pokalsieg zwei starke Bezirksligisten weggeräumt. Bei rund 150 Zuschauern, der Großteil SCL-Anhänger, freute sich der ausrichtende TuS Herscheid über eine schöne Einnahme, obwohl er keinen Eintritt nahm.
(Bericht Lutz Großmann WR vom 15.11.12)