B-Ligist SC Lüdenscheid feiert Stadtmeistertitel

Turnierleiter Michael Dregger überreichte den SCL-Kapitän Matthias Thielicke gestern Abend den Stadtmeisterpokal
Turnierleiter Michael Dregger überreichte den SCL-Kapitän Matthias Thielicke gestern Abend den Stadtmeisterpokal

Bezirksligisten Hellas und Brügge treten nicht mit Erstvertretungen an. Manuel Wolf erlöst SCL im letzten Turnierspiel gegen die Brügger Reserve


Der Titel in der Kreisliga B im Frühjahr wäre ihnen wohl sehr viel lieber gewesen, doch sei`s drum - auch diesen Titel nimmt der SC Lüdenscheid gerne mit. Die B-Liga-Fußballer vom Jahnplatz wurden gestern nach zwei Siegen in der Finalrunde neuer Stadtmeister. Ein schöner Erfolg für das junge Team, das in der Vorrunde den Landesligisten Rot-Weiß Lüdenscheid aus dem Wettbewerb geworfen hatte. Und ein Motivationsschub im Hinblick auf die neue Saison.
So seltsam es kling: Der SCL wurde gestern seiner Favoritenrolle gerecht, stellte er doch als B-Liga-Vizemeister das nominell stärkste Team der Endrunde. Bezirksligist TuTa Brügge hatte seine B-Liga-Reserve zum Finaltag geschickt, Bezirksligist SV Hellas gar seine neue, leicht verstärkte C-Liga-Drittvertretung - beide Bezirksligateams waren in Testspielen im Einsatz und sagten deshalb ab.
Im ersten Turnierspiel tat sich der SCL gestern gegen das von Dominik Zborowski gecoachte neue polnische C-Liga-Ensemble zunächst sehr schwer. Der SV Hellas hatte durch Mila und Klasse sogar Riesenchancen, ehe Helbig den Favoriten nach einem Abwehrschnitzer des SV Hellas doch auf die Siegerstraße brachte (24.). Thielicke legte zum 2:0 nach (27.). Das war bereits die Entscheidung für den SCL in diesem Spiel. Und doch wäre das 2:0 fast zu wenig gewesen, denn TuRa Brügge mit Bezirksliga-Stürmer Bödecker legte gegen die nun geschlaucht wirkenden Hellas-Kicker los wie die Feuerwehr. Als Grasedieck einen Foulelfmeter zum 1:0 nutzte (25.) war dies bereits die sechste hochkarätige Chance für TuRa. Im gleichen Takt ging es zwar nicht weiter, gleichwohl erhöhten Bödecker (32.) und Broig (46.) noch auf 3:0 - hochverdient. Und damit hätte der TuRa-Reserve im letzten Turnierspiel gegen den SC Lüdenscheid ein Remis zum Stadtmeistertitel ausgereicht.
Und obwohl TuRa in diesem letzten Vergleich mit dem SCL sogar erst das aktivere Team war und durch Broig (9.) eine 100prozentige Möglichkeit ungenutzt ließ, sollte es am Ende doch nicht reichen. Wie schon im ersten Turnierspiel steigerte sich der SCL allmählich und verdiente sich so den knappen Sieg. Das Tor des Spiels erzielte Manuel Wolf mit einem schönen 18-Meter-Freistoß (28.). Drei Minuten später traf auf der Gegenseite Bödecker nur den Pfosten. Und so brannte nichts mehr an. Der B-Ligist SC Lüdenscheid war neuer Stadtmeister.