SCL-C1-Jugend bereitet sich auf Aufstiegsrunde in Leipzig vor

Tolle Truppe !!!
Tolle Truppe !!!

Die Fußball C1-Junioren des SC Lüdenscheid verknüpften jetzt die Saisonabschlussfahrt mit der Vorbereitung auf die am 26. Juni beginnende Aufstiegsrunde zur Bezirksliga. Am Himmelfahrtstag ging es mit sechs PKW und insgesamt 30 Personen für vier Tage nach Leipzig. Dank der guten Vorplanung von Trainer Mike Arnold, der den bereits feststehenden Meister der Kreisliga A gemeinsam mit Volker Schneider betreut, wurde die Fahrt zu einem vollen Erfolg. Zur Vorbereitung auf die Aufstiegsrunde absolvierte die Mannschaft auch drei Freundschaftsspiele. Neben einer Besichtigung des Völkerschlachtsdenkmals (Foto) wurde gekegelt, gegrillt und geschwommen. Zudem gingen die Fußball-Kids noch selbst auf Entdeckungsreise durch Leipzig (WR)


SC Lüdenscheid - Fahrt nach Leipzig!! Kurzbericht!!

Am 20.05.2004 (Himmelfahrt) ging es mit 6 Autos (30 Personen) morgens um 7.00 Uhr vom Jahnplatz  Richtung Leipzig.

In Leipzig  angekommen wurden die Zimmer verteilt und ab ging es zu Fuß zum 10 Minuten entfernten Sportplatz von Tapfer Leipzig. Mike hatte kurz nach der Ankunft schon das erste Freundschaftsspiel ausgemacht. Das Spiel gewannen wir mit 10:1.
Anschließend, so gegen 17.00, war in der Jugendherberge „auspacken“ angesagt und um 18.00 trafen wir uns zum Abendessen. So gegen 19.00 ging es dann zum Vereinsheim von Tapfer Leipzig, wo ab 19.30 Kegeln angesagt war. Kegeln macht durstig und Kegeln macht hungrig.  

Natürlich hatten wir Tina mit dabei, die von Lüdenscheid einen Würstchenwärmer und Würstchen dabei hatte.

Manche Jungs sowie Jan Trester  (das ist ja voll der Absturz hier)  oder Bratwurst (David Jaworek) hatten einen gesunden Appetit. Bratwurst (David) hatte den größten Hunger ( 7 Bockwürste ). Yürre Yürre, der Vater von Celil,  bediente derweil mit viel Vergnügen die Kegelbahn. So um 22.00 Uhr ging es Richtung Jugendherberge – und anschließend  ins Bett zum "Schlafen"??? Wer’s glaubt!

Neuer Tag – neue Kondition - 8.00 Frühstücken!! Au Backe !! Um 8.00 waren keine Jungs zu sehen. Auf alle Fälle ließen wir ( Mike Pondruff – Stefan Schemm – Tina – Mike und Volker) es uns gut schmecken. Die Jungs trudelten so um 8.30 leicht lädiert ein. 9.30 Treffen vor der Jugendherberge zum Schwimmen in die Sachsentherme. Marcel meldetete sich krank ( Heuschnupfen ). Mike Pondruff wusste zu helfen. Eine kleine(blaue) Pille eingenommen und „zack“ schon ging es Marcel besser – seine Farbe veränderte er nicht, und er traute sich auch auf das 1 Meterbrett im Schwimmbad.

Nach 2 Stunden schwimmen hatten die Jungs???? natürlich Hunger!!! Im 5 Minuten entfernten Einkaufszentrum gab es?? Richtig!!! Mc Donalds!! Hier wurde gefuttert was das Zeug hält. Um 13.30 ging es Richtung Jugendherberge zum ausspannen?? Denkste!! Fussballschuhe packen und ab ging es nach Blau Weiss Guenthersdorf zum Freundschaftsspiel.

 

Für uns eine klare Sache – wir gewannen 12:1 !!  Anschließend fuhren wir zum Vereinsheim von Blau Weiss Guenthersdorf zum Grillen. Da das Vereinsheim direkt gegenüber eines Rasenplatzes liegt, konnten auch einige Eltern zeigen, was sie so mit dem Ball machen können. Asims Vater (mit weisser Hose) und Yürre Yürre zeigten mehrere Kabinettstückchen. Wir hatten eine Menge Spass!!

In der Jugendherberge, so gegen 21.00 angekommen hatten die Jungs Zeit für sich. Man staunt nicht schlecht das viele Jungs ihre freie Zeit mit „Allgemeinbildung“ verbrachten. In Leipzig gibt es ein Zentrum für Jugendliche zur Allgemeinbildung das S.o.r.E.. Marco und Janis waren hiervon total begeistert.

Mike Arnold hatte sich für diesen Abend vorgenommen, uns (Mike P. Stefan S. Tina und Volker) Leipzig zu zeigen. Wir waren alle beeindruckt. Hierüber zu schreiben würde Seiten füllen. Natürlich endete unser Bummel durch Leipzig auf der „Biermeile“.

Den Samstag begannen wir alle beim Frühstück ( 8.30 ). Manche Jungs sahen ganz schön fertig aus. Aber alle haben „früh“ geschlafen. Um 9.30 brachen wir zum „Völkerschlachtsdenkmal“ auf. Für die Jungs nochmals ein Konditionstraining bei über 500 Stufen . Selbst Yürre Yürre maschierte mit bis oben.  

Nach einem kurzen Abstecher in die Jugendherberge ging es um 13.00 zum letzten Vorbereitungsspiel  für die Aufstiegsrunde nach Eintracht Schkeuditz. Und hier wurden unsere Jungs nochmal richtig gefordert. Torfolge: 1:0 Schkeuditz – 1:1 – 1:2  SC Lüd. Halbzeit – 2:2 – 3:2 Schkeuditz – 3:3 – 3:4 – 3:5 SC Lüdenscheid. Tolle Moral!!

Zum Abendessen waren wir wieder in der Jugendherberge und nachdem die Jungs gepackt hatten ging es gemeinsam zum Bahnhof nach Leipzig, wo sich ein riesiges Einkaufszentrum befindet. Hier hatten die Jungs und wir Ausgang bis um 22.00 Uhr.

Bei Pizza Hut wurde nicht nur Pizza gegessen, sondern auch Zettelchen geworfen und Bekanntschaften geknüpft ( weiter so Jungs ).

Sonntags trafen wir uns um 9.00 zum Frühstück ( alle waren pünktlich ). Anschließend wurden die Zimmer aufgeräumt und gefegt. Pünktlich um 10.00 traten wir gemeinsam die Heimreise an und die Jungs konnten endlich "schlafen".

Fazit: Die Fahrt nach Leipzig war super. Mike Arnold hatte alles bis ins kleinste Detail geplant und organisiert.